Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier (online).
Gottesdienste kommen digital ins Haus. Foto: Inna Rempel/Landeskirche Hannovers

Wieder Gottesdienste mit Teilnehmenden vor Ort

Voraussetzungen in den Kirchen und Kapellen sind unterschiedlich

Sabine Preuschoff

Superintendentin

Kirchenkreis Burgdorf

Liebe Leserin, lieber Leser,

herzlich willkommen bei unseren „Kreuz & Quer Nachrichten“.

Es ist klar, dass auch dieser zweite Newsletter seit Beginn der Corona-Krise nicht ohne das Thema auskommt, das uns alle in diesen Monaten so sehr beschäftigt. Doch daneben gibt es auch noch andere, wichtige Dinge. Das Gedenken anlässlich des Kriegsendes vor 75 Jahren beispielsweise ist besondere Aufmerksamkeit wert. Und auch vergleichsweise "kleinere" Themen im Kirchenkreis von der Orgelsanierung bis zur Männer-Pilgertour.

Ich wünsche Ihnen eine interessante Lektüre und grüße herzlich

Sabine Preuschoff, Superintendentin

Zum Monatsspruch Mai
Dient einander als gute Verwalter der vielfältigen Gnade Gottes, jeder mit der Gabe, die er empfangen hat!
1.Petrus 4,10

Seit Wochen bestimmt das Corona-Virus unseren Alltag, beruflich wie privat. Alles ist anders. Mühsam, verletzlich. So wenig verlässlich, beängstigend. Manchmal unerträglich …

Zugleich entdecken wir neue Seiten an der Gesellschaft, an den Menschen. Ganz neue oder zuvor nicht bekannte Begabungen treten zu Tage: die eine ist technik-affin und unterstützt Veröffentlichungen und Kommunikation im Netz. Der nächste kann gut organisieren und hat ein Nachbarschaftsprojekt auf die Beiden gestellt. Es gibt die, die gut zuhören kann, regelmäßig Menschen anruft und so der Vereinzelung etwas entgegen setzt. Es gibt Menschen, die andere ermutigen und ihnen Zukunft verheißen mit der Rede von Gott, der auch jetzt an unserer Seite steht – auch wenn er uns verborgen ist. Und viele weitere Gaben treten zu Tage.

Es ist eine Gnade, dass wir so in aller Unterschiedlichkeit miteinander Leben gestalten – allen lebensfeindlichen Mächten zum Trotz – als „gute Verwalter der vielfältigen Gnade Gottes“.

Sabine Preuschoff
Kirchengemeinden und Kirchenkreis
Stilles Gebet erlaubt – Kirchenöffnung unsicher. Foto: Jens Schulze/EMA

Gottesdienste mit Teilnehmenden vor Ort

Kirchenkreis | Mai 2020

Trotz der Corona-Pandemie dürfen Kirchengemeinden in Niedersachsen vom 6. Mai an wieder Gottesdienste mit Besucherinnen und Besuchern vor Ort feiern. Voraussetzung ist jedoch, dass die Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden. Superintendentin Sabine Preuschoff sagt dazu: „Selbstverständlich freuen wir uns, dass es nun wieder gestattet ist, in unseren Kirchen Gottesdienst zu feiern. Die Sehnsucht, zusammenzukommen und miteinander zu feiern ist groß. Zugleich sind die Auflagen sehr hoch und schon allein aufgrund der geringen Größe mancher Kirchen und Kapellen voraussichtlich nicht überall umzusetzen. Dazu kommt die Frage der Ästhetik des Gottesdienstes: ohne Gemeindegesang, mit Mund-Nasen-Schutz, auf Abstand – da ist es gut möglich, dass manche Gemeinden entscheiden, dass sie auf diese Form des Gottesdienstes zunächst verzichten und die Vielfalt der Formen weiter praktizieren, mit denen in den letzten Wochen digital Gottesdienst gefeiert wurde.“ ...

Das Corona-Virus bleibt eine Einschränkung beim Feiern von Gottesdiensten in der gesamten Landeskirche. Foto: Jens Schulze/EMA

Die ganze Meldung lesen
Pastorin Damaris Frehrking. Foto: Stefan Heinze

Landeskirchlicher Gottesdienst aus Sehnde

Sehnde | April 2020

Er ist binnen weniger Wochen zu einem gefragten Angebot geworden, der wöchentliche Videogottesdienst in Kurzform der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers. Zwischen rund 1000 und 3000 Menschen pro Woche schauen sich den Online-Gottesdienst an. Jetzt kam er aus dem Kirchenkreis Burgdorf, genauer aus der Kreuzkirche in Sehnde. Pastorin Damaris Frehrking hat den Gottesdienst in Zusammenarbeit mit zwei jungen Teamern gestaltet.

Pastorin Damaris Frehrking. Foto: Stefan Heinze

Zum Online-Gottesdienst aus Sehnde
St.-Petri-Kirche Steinwedel. Foto: Wolfgang Hornig

St. Petri investiert in Orgelsanierung

Steinwedel | April 2020

Coronabedingt finden derzeit keine Gottesdienste in der Steinwedeler St.-Petri-Kirche statt. Diesen Umstand nutzt die dortige Kirchengemeinde, um lange geplante Sanierungsarbeiten in der Kirche durchzuführen: In den nächsten Tagen werden in der Kirche Wände aufgebohrt, um eine Lüftungsanlage einzubauen. Diese Arbeiten sind Vorarbeiten zur Orgelsanierung im Herbst. Dann findet eine umfangreiche Schimmelsanierung der Orgel statt. Außerdem wird ein neues Orgelregal eingebaut.

St.-Petri-Kirche in Steinwedel. Foto: Wolfgang Hornig

Mehr Infos
Pastor Johann Christophers. Foto: Volker Neumann

Dat kannst mi glöven

Ilten | April 2020

Eigentlich hatte Johann Christophers, Pastor der Kirchengemeinde Ilten – Bilm – Höver, die plattdeutschen Radioandachten der nächsten Woche für NDR 1 Niedersachsen schon komplett eingesprochen. Doch dann kam es anders. Aufgrund der Corona-Epidemie musste sich der Pastor und "native Plattsnacker" noch einmal neue Texte überlegen – mit Bezug auf die aktuelle Situation. Die Andachen in der Reihe "Dat kannst mi glöven! – Die gar nicht platte Andacht" waren im März auf dem Sender zu hören und stehen jetzt in der NDR-Mediathek zum Nachhören bereit.

Pastor Johann Christophers. Foto: Volker Neumann

Mehr Infos und zwei Beiträge zum Nachhören
Kirche und Gesellschaft
Friedensgedanken und Gesang. Foto: Stefan Heinze

Friedensgedanken und Gesang zum 8. Mai

Kirchenkreis | 8. Mai 2020

8. Mai. Altbundespräsident Richard von Weizsäcker beschrieb im Jahr 1985 in seiner Rede die Bedeutung dieses Tages: „Tag der Erinnerung an das, was Menschen erleiden mussten. Tag des Nachdenkens über den Gang unserer Geschichte. Tag der Befreiung – er hat uns alle befreit von dem menschenverachtenden System der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft.“ Ein großes Gedenken zu diesem Festtag ist in diesem Jahr nicht möglich. Der Friede ist dennoch zu finden: in der Musik. In Worten. Im Segen Gottes. Das Kantorenehepaar Tina Röber-Burzeya und Martin Burzeya sowie Superintendentin Sabine Preuschoff haben dafür das israelische Lied "Shalom aleichem" eingesungen.

Aufnahme des Friedensgrußes zum 8. Mai. Foto: Stefan Heinze

Ab 8. Mai: Anhören

Dr. Petra Bahr. Foto: Patrice Kunte

Die Stunde null: Gedanken zum Kriegsende

Kirchenkreis | 8. Mai 2020

Eigentlich sollte Regionalbischöfin Dr. Petra Bahr am 8. Mai zum 75-jährigen Gedenken an das Kriegsende im Kirchenkreis Burgdorf im Rahmen einer Veranstaltungsreihe zum Thema "Demokratie" das Eröffnungsreferat halten. Wie viele andere Veranstaltungen auch, kann der Vortrag zur Zeit nicht stattfinden. Wir veröffentlichen daher an dieser Stelle einen Aufsatz der Regionalbischöfin zum Thema "Die Stunde null - Gedanken zum Kriegsende vor 75 Jahren".

Regionalbischöfin Dr. Petra Bahr. Foto: Patrice Kunte

Ab 8. Mai: Lesen

Männer
ilgertour aus der Vogelperspektive. Foto: privat

Pilgertour für Männer

Hameln – Loccoum | Oktober 2020

Vorläufig wird es der Abschluss der Pilgerangebote „nur für Männer“ im Herbst diesen Jahres sein. Sofern es uns die Abstandsregeln unter den Covid-19-Pandemie erlauben, werden wir vom 5. bis zum 8. Oktober 2020 mit mindestens acht Männern den letzten verbleibenden Abschnitt des Pilgerweges Loccum–Volkenroda von Hameln bis Loccum pilgern und rund 80 Kilometer in den vier Tagen zurücklegen. Auch zu diesem letzten Abschnitt kann „Mann“ neu einsteigen.

Pilgertour aus der Vogelperspektive. Foto: privat

Mehr Infos
Personen
 Diakoniepastor Rainer Müller-Brandes. Foto: Markus Lampe

Wahl des Stadtsuperintendenten

Hannover | April 2020

Für das Amt des Stadtsuperintendenten im Stadtkirchenverband Hannover kandidieren Diakoniepastor und ehemalige Pastor der Burgdorfer St.-Pankratius-Kirchengemeinde Rainer Müller-Brandes (51) und Pfarrer Sven Waske (47), wie die Vorsitzende des Wahlausschusses, Wencke Breyer, nun bekannt gab. Über die Nachfolge von Stadtsuperintendent Hans-Martin Heinemann, der Ende September 2019 in den Ruhestand gegangen war, bestimmen die Delegierten des Stadtkirchentages voraussichtlich am 23. Juni.

Diakoniepastor Rainer Müller-Brandes. Foto: Markus Lampe

Mehr Infos 
Dr. Petra Bahr. Foto: Patrice Kunte

Dr. Petra Bahr in den Ethikrat berufen

Hannovere/Berlin | April 2020

Die Regionalbischöfin des Sprengels Hannover Dr. Petra Bahr ist neues Mitglied im Deutschen Ethikrat. Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble hat die hannoversche Theologin nun zusammen mit 23 weiteren Expertinnen und Experten in das Gremium berufen, das turnusgemäß neu zu besetzen war. Vorausgegangen war eine Wahl der Kandidatinnen und Kandidaten durch den Bundestag.

Regionalbischöfin Dr. Petra Bahr. Foto: Patrice Kunte

Mehr Infos 
Kurz erinnert
Lebensberaterin Ute Gerken berät zur Zeit am Telefon. © Johanna Schindler

Lebensberatung weiterhin erreichbar

Kirchenkreis | April 2020

Die Ehe-, Paar- und Lebensberatungsstelle Burgdorf ist weiterhin immer mittwochs zwischen 10 und 12 Uhr telefonisch erreichbar. Eine Anmeldung für die Telefonberatung ist nicht erforderlich. Nach Vereinbarung gibt es auch wieder erste Beratungen vor Ort.

Lebensberaterin Ute Gerken. © Johanna Schindler

Mehr Infos
 Manuela Fenske-Mouanga und ihr Team beraten Trauernde zur Zeit telefonisch. Foto: Antje Bismark/HAZ

Telefonsprechstunde für Trauernde

Kirchenkreis | April 2020

Die derzeitige Ausnahmesituation aufgrund der Coronakrise erfasst in unserem Alltag nahezu sämtliche Lebensbereiche und stellt umfangreiche Herausforderungen an alle. Die notwendige Kontaktbegrenzung und daraus entstehende Isolation macht vielen Menschen zu schaffen. Der ambulante Hospizdienst des Diakonieverbandes Hannover-Land bietet deshalb eine Telefonsprechstunde an.

Koordinatorin Manuela Fenske-Mouanga. Foto: Antje Bismark/HAZ

Mehr Infos 
Für die Beratung am Telefon gibt es jetzt zusätzlich eine Hotline der christlichen Kirchen in Niedersachsen. Foto: Stefan Heinze

Seelsorge-Hotline der christlichen Kirchen

 Landeskirche | April 2020

In der Zeit der Corona-Krise ist es von besonderer Bedeutung, dass die Pastorinnen und Pastoren der Kirchengemeinden im Kirchenkreis Burgdorf weiterhin und besonders jetzt telefonisch erreichbar sind. Kontaktinfos finden Sie auf der Kirchenkreis-Website.
Als ergänzendes Angebot gibt es eine Seelsorge-Hotline der christlichen Kirchen in Niedersachsen, erreichbar unter der kostenfreien Rufnummer 0800 – 111 20 17.

Foto: Stefan Heinze

Mehr Infos

Für Empfänger per Weiterleitung
Newsletter bestellen


Verantwortlich für den Inhalt

Evangelisch-lutherischer
Kirchenkreis Burgdorf
Spittaplatz 3
31303 Burgdorf

Sabine Preuschoff
Superintendentin
Tel. 05136 - 88 89 0
sup.burgdorf@evlka.de
www.kirchenkreis-burgdorf.de

Redaktion
Stefan Heinze
Referent für Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 05136 - 88 89 13
oef@kirchenkreis-burgdorf.de
Datenschutzerklärung