Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier (online).
Burgdorf im Advent. Foto: Stefan Heinze

Vom "Segen to go" bis zum "Open-Air-Advent"

Gemeinden laden zu lebendigen Adventskalendern ein

Sabine Preuschoff

Superintendentin

Kirchenkreis Burgdorf

Liebe Leserin, lieber Leser,

herzlich willkommen bei unseren „Kreuz & Quer Nachrichten“.

Die Adventszeit ist die Zeit des Lichtes. Das ist auch das Leitthema unseres Newsletters für Dezember und Januar. Viele Gemeinden tragen das Licht bei lebendigen Adventskalendern in den Alltag. Amnesty International geht diesen Weg mit einer Lesung zum Tag der Menschenrechte, der Kirchenkreis Burgdorf insgesamt mit einer Selbstverpflichtung zum Weg eines gerechten Friedens. Gleich mehrere Konzerte im Kirchenkreis "leuchten" mit adventlich bis weihnachtlichen Klängen. Schauen Sie dafür bitte auch auf die Websites Ihrer Kirchengemeinden vor Ort. Im Newsletter geht es zudem um Motivation am Arbeitsplatz, um eine Begegnung von Kirche und Feuerwehr sowie um Schulung in der Arbeit am Gemeindebrief.

Ich wünsche Ihnen eine interessante Lektüre und grüße Sie herzlich,

Sabine Preuschoff, Superintendentin

Zum Monatsspruch Dezember
Wer im Dunkel lebt und wem kein Licht leuchtet,
der vertraue auf den Namen des Herrn und verlasse sich auf seinen Gott.

Jesaja 50,10

Wie soll ich Gott vertrauen, wenn in meinem Leben alles zerbrochen ist?! Wenn Gott unkenntlich geworden ist vor lauter Leid?
Ich hatte ihr die Nachricht überbracht. Ihr Mann war tödlich verunglückt. Ihre Tochter schrie ihren Schmerz heraus. Sie aber war ganz still. Ich spürte es, wie sie sich immer mehr zusammenzog. Alles um sich ausblendete. Da drang kein Licht mehr zu ihr durch.
Gut, dass es andere gab, die vom Licht erzählten. Die ihr zeigten: Du kannst dich auf Gott verlassen. Er ist für dich da.
Die Nachbarin, die sie regelmäßig zum Essen einlud. Ganz selbstverständlich. Und die ihr Schweigen aushielt.
Die Freundin, die sie immer zum Chor abholte. Sanft und beharrlich.
Der freundliche Unbekannte, der sich im Gottesdienst zu ihr setzte und kräftig für sie mitsang: „Ich lag in tiefster Todesnacht, du warest meine Sonne, die Sonne, die mir zugebracht Licht, Leben, Freud und Wonne."
Dunkle Zeit. Zugewandter Gott.
Monate später sagte sie mir: „Ich dachte damals, ich stürze ins Bodenlose. Aber in all den Menschen, die für mich da waren, hat Gott mir gezeigt, dass er zu mir hält. Dass ich mich auf ihn verlassen kann – auch in den dunkelsten Zeiten."

Wer im Dunkel lebt und wem kein Licht leuchtet, der vertraue auf den Namen des Herrn und verlasse sich auf seinen Gott.

Sabine Preuschoff
Kirchengemeinden und Kirchenkreis
Burgdorf im Advent. Foto: Stefan Heinze

"Segen to go" bis "Open Air Advent"

Kirchenkreis | Dezember 2019

Vom „Segen to go“ über „Advent unterm Dach“ bis „Open-Air-Advent“ reichen in diesem Jahr die Angebote lebendiger Adventskalender im Kirchenkreis. Viele davon haben schon eine lange Tradition. Dieses Jahr richten elf Gemeinden einen solchen Adventskalender aus oder beteiligen sich an Angeboten vor Ort. Erstmals gibt es auch in Burgdorf einen lebendigen Adventskalender.

Burgdorf im Advent. Foto: Stefan Heinze

Alle Angebote auf einen Blick
Logo Männer-Bandworkshop.

Gemeindehaus wird zur Rockbühne

Sehnde | Oktober 2019

Für knapp drei Tage wurde das Sehnder Gemeindehaus zur Rockbühne. Dort trafen sich auf Anregung von Andreas Hülsemann, dem Leiter des Netzwerks Popularmusik in der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, Männer ab 50 Jahren, die als Wiedereinsteiger zurück in die Rockmusik wollen. Unter dem Motto "Papa is a Rolling Stone" ging es dort um Arrangements, Grooves, Basics und Performance. Am Ende, so Hülsemann, steht vielleicht sogar die eine oder andere Bandgründung.

Ankündigung des Männer-Bandworkshops.

Zum Bericht des Workshops
 Ralf Schuppa erklärt die Ausrüstung eines Tanklöschfahrzeuges. Foto: Stefan Heinze

Kirche zu Gast bei der Ortsfeuerwehr

Burgdorf | 16. November 2019

Bei der Veranstaltungsreihe angeklopft + nachgefragt des Kirchenkreises Burgdorf blicken die Gäste stets hinter die Kulissen von Orten und Organisationen, die zum Leben gehören. Rund 60 Besucherinnen und Besucher nutzten jetzt die Gelegenheit, bei der Ortsfeuerwehr Burgdorf „hinter die Kulissen“ zu schauen und gemeinsame Werte von Feuerwehr und Kirche kennenzulernen.

Ralf Schuppa erklärt die Ausrüstung eines Tanklöschfahr-zeuges. Foto: Stefan Heinze

Bericht und Fotos von der Veranstaltung
Professor Dr. Herbert Asselmeyer referiert über die Bedeutung der Feedback-Kultur. Foto: Stefan Heinze

Qualifiziertes Feedback fördert Motivation

Burgdorf | November 2019

Das Einfordern und Geben von qualifiziertem Feedback trägt maßgeblich zu einer guten Arbeitsatmosphäre und wesentlich zur Arbeitsmotivation bei. Das war die zentrale Botschaft von Professor Dr. Herbert Asselmeyer, der als Gastreferent zur diesjährigen Versammlung der Mitarbeitenden im Kirchenkreis Burgdorf gekommen war. Asselmeyer referierte im Gemeindehaus an der Lippoldstraße über neue wissenschaftliche Erkenntnisse rund um das Thema Motivation.

Professor Dr. Herbert Asselmeyer referiert über die Bedeutung der Feedback-Kultur. Foto: Stefan Heinze

Mehr Infos und Fotos von der Versammlung
Kirchenmusik
Matthäus-Kantorei konzertiert. Foto: privat

Oratorium von C. Saint Saens erklingt

Lehrte | 8. Dezember 2019, 17 Uhr | Matthäus-Kirche

Was wäre die Advents- und Weihnachtszeit ohne Musik? Daher lädt die Lehrter Matthäus-Kantorei auch in diesem Jahr wieder für den 2. Adventssonntag, 8. Dezember, zu einem besonderen Konzert in die Matthäuskirche am Markt ein. Im Mittelpunkt des Konzerts, das in diesem Jahr vornehmlich Werke der französischen Romantik enthält, steht das „Oratorio de Noel“ von Camille Saint-Saens (1835-1921), ein Weihnachtsoratorium mit fünf Solisten, Chor, Orchester, Orgel und Harfe. Des weiteren soll Musik von Gabriel Fauré (Cantique de Noel) oder Charles Gounod klingend von Advent und Weihnachten erzählen.

Die Matthäus-Kantorei konzertiert unter der Leitung von Birgit Queißner. Foto: privat

Mehr Infos zum Konzert 
Kirche und Gesellschaft
Der Kirchenkreistag stimmt für die Resolution. Foto: Stefan Heinze

Auf dem "Weg des gerechten Friedens"

Lehrte/Kirchenkreis | 4. Dezember 2019

Aufgrund der Zunahme von Populismus und Rechtsextremismus hat der Kirchenkreistag des Ev.-luth. Kirchenkreises Burgdorf seine Gemeinden, Einrichtungen und Dienste auf einen „Weg des gerechten Friedens“ verpflichtet. Der Kirchenkreistag votierte in seiner jüngsten Sitzung am Mittwoch, 4. Dezember, im Gemeindehaus der Lehrter Matthäus-Kirchengemeinde einstimmig für eine entsprechende Resolution. Zuvor wurde in dem Gremium der differenzierte Charakter der Erklärung gewürdigt.

In der Präambel der Resolution heißt es: „Im Ev.-luth. Kirchenkreis Burgdorf setzen wir uns für einen Frieden ein, der weit über politische und militärische Vorstellungen hinausweist und im biblischen Sinne des „Schalom“ eine umfassende Bewahrung der Schöpfung und eine umfassende gerechte Verteilung der Lebensressourcen für alle Menschen umschließt.“

Der Kirchenkreistag votiert einstimmig für die Erklärung. Foto: Stefan Heinze

Zur Erklärung und Einbringung im Wortlaut
 Lina Atfah liest Gedichte aus Syrien im Antikriegshaus. Foto: privat

Lesung zum Tag der Menschenrechte

Sievershausen | 8. Dezember 2019

Am 10. Dezember ist der Tag der Menschenrechte. Aus diesem Anlass ist Lina Atfah am Sonntag, 8. Dezember, ab 16 Uhr im Antikriegshaus Sievershausen zu Gast. Amnesty international Hannover lädt sie an diesem Tag herzlich ein, den Gedichten von Lina Atfah zu lauschen, mit ihr ins Gespräch zu kommen und sich über die Quellen ihrer Textideen, die menschenrechtliche Lage von Autorinnen und Autoren in Syrien und ihre Wünsche für das Leben in Deutschland auszutauschen.

Lina Atfah liest Gedichte aus Syrien im Antikriegshaus. Foto: privat

Mehr Infos zur Lesung
Jugend
Sommerfreizeit des Kreisjugenddienstes Burgdorf. Foto: KJD

Evangelische Jugend fährt in die Toskana

Viareggio/Italien | 21. Juli – 4. August 2020

Die Evangelische Jugend im Kirchenkreis Burgdorf bietet für Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren aus dem Kirchenkreis eine Sommerfreizeit in Viareggio/Italien an. Der Ort liegt in der Toskana und vom Campingplatz aus ist der Strand gut erreichbar. Neben Ausflügen und Aktionen gibt es ein spannendes Programm, das von einem Team aus Haupt- und Ehrenamtlichen zusammengestellt wird.

Sommerfreizeit des Kreisjugenddienstes Burgdorf. Foto: KJD

Mehr Infos zur KJD-Sommerfreizeit
Praxis
Adventskranz. Foto: Landeskirche Hannovers/Jens Schulze

Adventskalender zum Zuhören

 Loccum | Advent 2020

"Advent heißt: Erwarten, dass da etwas kommt und bereit sein, wenn es ganz anders kommt", sagt Robert in einem Hörstück des digitalen Adventskalenders aus dem Predigerseminar der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers. 24 angehende Pastorinnen und Pastoren haben im Rahmen ihrer Ausbildung in Loccum unter der Anleitung von Jan von Lingen von der Evangelische Medienarbeit der Landeskirche Texte geschrieben und gesprochen.

Adventskranz. Foto: Landeskirche Hannovers/Jens Schulze

Zum Adventskalender aus Loccum
Save the date
Gemeindebriefe aus dem Kirchenkreis Burgdorf

6. Forum Gemeindebrief – Jetzt anmelden!

Hannover | 15. Februar 2020

Das Gemeindebriefforum der Evangelischen Medienarbeit (EMA) der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers ist jedes Mal sehr gut besucht. Für Sonnabend, 15. Februar 2020, lädt die EMA jetzt zum 6. Forum dieser Art ein, mit Workshops zu den Themen: Foto, Wort und Schrift, Themenfindung, Online-Layout, Gemeindebrief-Relaunch, Blattkritik, Layout, Recht u.a.m. Melden Sie sich am besten jetzt an und sichern Sie sich Plätze in den Workshops Ihrer Wahl.

Illustration: Titel von Gemeindebriefen aus dem Kirchenkreis

Mehr Infos und Anmeldung
Kurz erinnert
Gemeindebriefe aus dem Kirchenkreis Burgdorf

Gemeindbriefpreis 2020 – Jetzt bewerben

 Landeskirche | Einsendeschluss 15. August 2020

Die Medienarbeit der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers will erneut engagierte Gemeindebrief-Redaktionen auszeichnen und freut sich auf zahlreiche Einsendungen. Beim Wettbewerb 2017 nahmen 188 Gemeinden teil. 

Illustration: Titel von Gemeindebriefen aus dem Kirchenkreis

Mehr Infos zum Preis und zur Teilnahme 

Für Empfänger per Weiterleitung
Newsletter bestellen


Verantwortlich für den Inhalt

Evangelisch-lutherischer
Kirchenkreis Burgdorf
Spittaplatz 3
31303 Burgdorf

Sabine Preuschoff
Superintendentin
Tel. 05136 - 88 89 0
sup.burgdorf@evlka.de
www.kirchenkreis-burgdorf.de

Redaktion
Stefan Heinze
Referent für Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 05136 - 88 89 13
oef@kirchenkreis-burgdorf.de
Datenschutzerklärung